Gemeinsames Leben und Arbeiten für bedürfnisorientierte Familien

Wenigstens ein Elternteil verbringt den Großteil des Tages außer Haus, Tanten und Onkel sind selten in greifbarer Nähe. Die Großeltern wohnen häufig mehrere hundert Kilometer entfernt oder stehen selbst noch mitten im Berufsleben. So bleibt meist nur eine einzige Bezugsperson für die Kinder, was nicht selten zu Überforderung und Hilflosigkeit auf beiden Seiten führt. Doch der mittlerweile mehrheitliche, schon beinahe zwanghafte Weg, die Kinder möglichst früh in die Fremdbetreuung zu geben, ist nicht für alle Familien der passende Ausweg aus dem Dilemma.

„Es braucht ein Dorf, um ein Kind großzuziehen.“ (afrikanisches Sprichwort)

Doch wer lebt noch in einem solchen Dorf? Mit dem Familiengarten wollen wir ein solches Dorf von Gleichgesinnten zum Leben erwecken. → Unsere Idee…

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Mehr Informationen wie mit deinen Daten verfahren wird, findest du in meiner Datenschutzerklärung. Hier kannst du auch die Nutzung der Cookies einstellen.

Schließen