Rührtofu - veganes Frühstück für Kinder - Familienrezept - Familiengarten

Rührtofu – veganes Rührei im Handumdrehen

Rührei ist für viele Menschen der Inbegriff fürs gemütliche Wochenendfrühstück. Wie gut, dass es mit Rührtofu einen ebenso leckeren und schnell zubereiteten Ersatz gibt, der dem Original in nichts nachsteht. Veganes Rührei ist dabei sehr proteinreich und schmeckt nicht nur Kindern richtig gut. Wie`s geht, zeige ich dir hier.

Die vegane Küche ist schon erstaunlich. Mit wirklich wenigen Handgriffen gelingt es immer wieder altbekannte Rezepte in eine leckere pflanzliche Alternative zu verwandeln, sodass heute kaum mehr auf geliebte Gerichte verzichtet werden muss. Auch mit veganem Rührei gibt es glücklicherweise leckere Alternativen. Eine davon möchte ich dir heute zeigen.

Der Rührtofu ist im Handumdrehen fertig und steht seinem unveganen Vorbild in nichts nach. Selbst den typischen Eigeruch gibt`s dazu. Der Grund hierfür ist Kala Namak, ein Schwefelsalz aus Indien. Das bringt nicht nur den Geruch, sondern auch den Eigeschmack. Du bekommst es in gut sortierten Bioläden, im Reformhaus oder kannst es natürlich auch bestellen.

Rührtofu: Zutaten

  • Tofu
  • Kala Namak
  • Kurkuma
  • 1 kleine Zwiebel
  • Tamarisoße (gluten- & zuckerfrei) oder eine andere Sojasoße
  • Pflanzenmilch
  • Ggf. 1 Tomate
  • Ggf. etwas frischen Schnittlauch
  • oder vegane Speckwürfel

veganer Rührtofu - schnelles Rezept - Familiengarten

So geht das vegane Rührei

  1. Zerquetsche den Tofu mit der Gabel oder zerbrösele ihn mit den Händen
  2. Schneide die Zwiebel in kleine Stücke und brate sie in etwas Öl (wir nehmen Kokosöl) an.
  3. Gib den Tofu hinzu und brate ihn einige Minuten mit an.
  4. Würze den Tofu mit 1 Prise Kala Namak und 1 Prise Kurkuma.
  5. Lösche den Tofu mit 2-3 EL Pflanzenmilch und 1-2 EL Tamarisoße ab.
  6. Gib die Tomaten hinzu und lasse alles ein wenig „einköcheln“
  7. Je nachdem, wie „schlotzig“ du den Rührtofu haben möchtest, kannst du noch etwas mehr Pflanzenmilch hinzugeben. Hier sind zum einen die Vorlieben sehr unterschiedlich, zum anderen ist auch die Konsistenz von jedem Tofu anders.

Für meine Kinder lasse ich Zwiebeln, Tomaten und Schnittlauch weg. So lieben auch sie den Rührtofu sehr. Das ist auch gar nicht so viel mehr Aufwand: Brate einfach die Zwiebel einzeln an und lege sie beiseite. Danach bereitest du den Rührtofu wie oben beschrieben zu und nimmst die Kinderportion ab. Anschließend kannst du die Tomatenstücken hinzufügen und den Rührtofu mit Schnittlauch garnieren.

Der Rührtofu passt wie das Original hervorragend aufs Brötchen, macht sich aber auch prima zu Kartoffeln und Spinat.

Lasst es euch schmecken!

Möchtest du mehr gesunde und schnelle Rezepte für die ganze Familie? Dann trag dich doch unten in meinen Newsletter ein und schau auch gerne auf meinem Pinterestprofil vorbei.Rührtofu mit veganen Speckwürfeln - vegan schlemmen für Familien - Familiengarten

 

Hat dir der Beitrag gefallen? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen: