Blick auf die Kathedrale von Cádiz - Cádiz mit Kindern entdecken - Andalusien mit Kindern - Familiengarten

Cádiz mit Kindern

Städte sind mir ja eher ein Graus. Erst recht mit Kindern. Glücklicherweise haben wir es trotzdem gewagt und der andalusischen Stadt Cádiz einen Besuch abgestattet. Hier liest du, warum es sich absolut lohnt, Cádiz mit Kindern zu entdecken und bekommst unsere besten Tipps für diese wunderschöne Hafenstadt am Atlantik.

*Dieser Beitrag enthält gekennzeichnete Affiliatelinks. Wenn du über diese Links kaufst, unterstützt du dieses Magazin und wir erhalten eine kleine Provision. Für dich ändert sich nichts.

Seit den Kindern sind wir sehr viel lieber in der Natur zu Hause und genießen es sehr sie mit unserem Wohnwagen hautnah entdecken zu können. Städte sind da schon ein richtiges Kontrastprogramm, dass uns ordentlich fordert. Denn es ist laut, voll und hektisch und ist weit außerhalb unserer Wohlfühlzone. Ab und an stürzen wir uns dennoch in diesen Trubel und wurden mit Cádiz definitiv nicht enttäuscht.

Cádiz mit Kindern – todavía mi corazon?

Für mich, Julia, war Cádiz keine Unbekannte. Denn in dieser wunderschönen Stadt habe ich vor vielen Jahren nicht nur einige Monate Spanisch gelernt, sondern auch ausgiebig gelebt und gefeiert. Schon damals habe ich mich ordentlich in Cádiz verliebt. Umso gespannter war ich, ob ich dem Charme erneut verfallen würde, was meine drei Lieblingsmenschen dazu sagen und ob mir Cádiz mit Kindern wohl immer noch genauso gut gefällt. Und ja, das tut es. Warum, erzähle ich dir hier:

Cádiz mit Kindern – definitiv ein Besuch wert

Die andalusische Hafenstadt Cádiz ist beinahe komplett vom Meer umgeben und das sich darin spiegelnde Sonnenlicht lässt die gesamte Uferpromenade in nahezu magischem Licht erleuchten.  Überhaupt scheint eine gewisse Magie über Cádiz zu liegen: Denn hier finden sich riesige Bäume, eine imposante Kathedrale, die im Sonnenlicht badet und golden schimmert, sowie unzählige verwinkelte Gässchen, die sich durch die Stadt ziehen. Überall warten kleine gemütliche Plätze mit Cafés zum Verweilen und mehrere Viertel laden mit unzähligen Tapasbars und Restaurants zum Schlemmen ein.

Cádiz hat definitiv einen ganz besonderen Charme, der auch unseren Kindern nicht verborgen bleibt. Sie sind von der ersten Sekunde an fasziniert. Der Parque Genovés mit seinen verschiedenen Baumarten, einem Wasserfall und einem Spielplatz, aber auch die riesen Bäume, die sich an diversen Stellen in der Stadt finden lassen, haben es ihnen ganz besonders angetan. Ob hier wohl die Gummibärenbande ihr zu Hause hat?

Cádiz mit Kindern - gigantische Gummibäume - Familiengarten

Werbung/Anzeige

Cádiz mit Kindern: Fortbewegung

Die Innenstadt von Cádiz lässt sich prima zu Fuß erkunden und lädt jung und alt zum gemütlichen Schlendern ein. Wir waren drei Tage lang zu Fuß unterwegs, was mit unseren Kindern (7 und 5) gut geklappt hat. Es gibt aber auch andere Wege Cádiz mit Kindern zu erkunden:

  • Mit dem Fahrrad: Es gibt kaum Steigungen in Cádiz und vor allem entlang der Uferpromenade lässt es sich sehr gut Fahrrad fahren. In den kleinen engen Gassen, die auch von recht schnellen Mofas befahren werden, stelle ich es mir aber durchaus etwas anstrengend vor. Es werden auch geführte Fahrradtouren angeboten, ob diese aber wirklich Kindertauglich sind, kann ich nicht sagen.
  • Hop & off Bustour: Nicht die günstigste Art Cádiz mit Kindern zu erkunden, aber durchaus sehr praktisch. Die Tickets hierfür sind 24 Stunden gültig und man kann immer wieder ein- und aussteigen. Kostenpunkt für 2 Erwachsene und ein Kind ab 7 liegt hier bei 50€, was ich wirklich teuer finde. Allerdings ist auch eine Stadtführung zu Fuß im Stadtzentrum inklusive.
  • Eine Alternative ist der Stadtbus: Die Linie 2 fährt vom Plaza de Espana entlang der Uferpromenade, vorbei am Parque de Genovés, am Playa la Caleta mit dem Castillo de San Sebastian und der Haltestelle Mercado, von der aus es einen Katzensprung bis zur historischen Markthalle von Cádiz ist. Von dieser oder der nächsten Haltestelle (Mirandilla) kommt ihr auch zur Kathedrale. Wenn ihr an der Haltestelle Puertas de Tierra, dem ehemaligen Stadttor Cádiz, in die Linie 3 oder 1 steigt, könnt ihr über den Hafen zurück zum Plaza de Espana fahren und habt auch so den Innenstadtbereich von Cádiz umrundet. Hier findet ihr Informationen zu den einzelnen Stadtbuslinien von Cádiz.

Parque Genovés - Cádiz mit Kindern - Familiengarten - Familiengarten

Cádiz mit Kindern: Empfehlenswerte Sehenswürdigkeiten

Cádiz bietet sich vor allem zum ausgiebigen Schlendern und Entdecken an. Die Uferpromenade, die Gassen, Parks und Plätze sind einfach wunderschön anzusehen. Außerdem lässt es sich hier herrlich verweilen und beobachten. Folgende Sehenswürdigkeiten können wir mit Kindern empfehlen:

  • Parque Genovés: Der kleine Botanische Garten liegt an der wunderschönen Uferpromenade und lädt mit seinen schattenspendenden Bäumen, der künstlichen Grotte und einem Spielplatz zu einer ausgiebigen Pause ein.
  • Der Stadtstrand la Caleta: La Caleta mit dem Castillo de San Sebastian und dem weißen Badehaus (Balnario de la Palma) aus den 1920er Jahren ist eine echte Augenweide. Hier gibt es wunderschöne Sonnenuntergänge zu bestaunen und die Kinder können im Wasser planschen. Außerdem ist hier Halle Berry in „Stirb an einem anderen Tag“ aus dem Wasser gestiegen.
  • Riesige Gummibäume: Kurz vorm Caleta an der Avenida de Duque de Najera solltet ihr eine ausgiebige Kletterpause einplanen. Hier stehen zwei beeindruckende 19 Meter hohe Gummibäume. Weitere Riesenbäume in Cádiz findest du hier aufgelistet.
  • Weiter geht es vom Caleta die Uferpromenade entlang, bis sich der imposante Blick auf die goldschimmernde Kathedrale erhebt. Ein Stück weiter hoch kommt ihr zum Teatro Romano, dass sich kostenlos besichtigen lässt. Von hieraus könnt ihr dann zur Kathedrale abbiegen.
  • Kathedrale zum heiligen Kreuze über dem Meer: Die Barocke Kathedrale befindet sich auf einem belebten Platz. Der Eintritt kostet 6€ pro Erwachsenen, Kinder bis 12 sind kostenlos. Von der Kathedrale aus lohnt es sich durch die verwinkelten Gassen der Altstadt zu schlendern. Das “Barrio del Populo” in der Nähe der Kathedrale bietet sich aber auch zum Essen gehen an. Wir können “La Veganesa” sehr empfehlen.
  • Mercado / Markthalle: Die große alte Markthalle ist definitiv einen Besuch wert. Hier könnt ihr euch mit eurer Tagesverpflegung ausstatten,  aber euch auch in den vielen kleinen Tapasbars stärken. Sogar eine glutenfreie und vegane Tapasbar ist vorhanden (Las Ninas Veganas), die wir sehr empfehlen können.
  • Torre Tavira: Vom höchsten Wachturm aus gibt es nicht nur einen umwerfenden Blick über ganz Cádiz, sondern auch eine Ausstellung und eine Camera Obscura. Leider haben wir eine Besichtigung nicht mehr geschafft. Der Eintritt beträgt 7,50 pro Erwachsenem.
  • Flohmarkt: Jeden Sonntag findet in der Innenstadt (um den Markt herum) ein großer Flohmarkt statt.
  • Castillo de Santa Catalina (alte Festungsanlage) kostenlos begehbar mit wunderschönen Ausblicken aufs Meer und Kunst

Cádiz mit Kindern - Blick über die herrliche Uferpromenade - Familiengarten

Werbung/Anzeige

Cádiz mit Kindern: Essen

Wie bereits erwähnt, bietet sich das Viertel „El Populo“ zum Essen an. Aber auch in und um den Markt herum und im Viertel „La Vina“ finden sich zahlreiche Tapasbars und Restaurants.

Auch vegan und glutenfrei Essen gehen ist in Cádiz sehr gut möglich.

verwinkelte Gassen in Cádiz - Cádiz mit Kindern - eine Stadt mit ganz besonderem Flair - Familiengarten

Cádiz mit Kindern: Parken bzw. Stellplätze:

Wir haben lange überlegt, wo wir am besten in oder um Cádiz mit Wohnwagen stehen wollen und haben uns letztlich für den teuren Stellplatz im Zentrum entschieden. Denn hier sind wir so flexibel, wie wir es mit Kindern brauchen und lieben. Außerhalb zu stehen geht freilich auch, ist aber letzten Endes oft gar nicht wesentlich billiger und defintiv mit einigen Abstrichen verbunden. Einige mögliche Stellplätze für einen Besuch in Cádiz findest du hier:

  • Aparcamiento Santa Catalina: Direkt in der Altstadt am Castillo de Santa Catalina und in direkter Nähe zum Caleta gibt es einen großen bewachten Parkplatz. Der gesonderte Bereich für Wohnmobile und Wohnwagen ist direkt an der Uferpromenade. Eine Übernachtung kostet hier 14€ bzw. über 5m Länge stolze 28€. Dafür steht man sicher, ziemlich ruhig und absolut zentral. Gerade mit Kindern sind uns möglichst kurze Wege und zeitliche Unabhängigkeit sehr viel wert. Wir konnten alles prima erlaufen und auch mal zum Verschnaufen zurückkommen, um danach wieder loszuziehen. Für uns definitiv das Geld wert, zudem wir sonst fast ausschließlich freistehen.
  • Parking Muelle Reina Sofía: Die Übernachtung ist hier unter der Woche mit rund 3€ wohl sehr günstig. Dieser spezielle Wohnmobiltarif muss aber an der Information erfragt werden. Am Wochenende, zum Karneval, in der Semana Santa und an Weihnachten zahlt man mehr. Da sich der Parkplatz in unmittelbarer Nähe zum Containerhafen und zu beliebten Clubs befindet, ist es hier mitunter sehr laut. Wir konnten ihn mit unserem Wohnwagen-Gespann nicht befahren.
  • Man kann auch außerhalb von Cádiz stehen, denn es gibt gute Anbindungen. Wir stehen in Ballungsgebieten eher nicht frei, vor allem nicht, wenn den ganzen Tag niemand da ist. In El Puerto de Santa María gibt es einen bewachten und relativ günstigen Stellplatz, von dem aus man Cádiz gut mit der Fähre erreichen kann.

Blick auf Cádiz - Cádiz mit Kindern erkunden - Familiengarten

Wir können Cádiz mit Kindern definitiv empfehlen und haben uns alle ganz schön verliebt in diese wundervolle Stadt.

genialer Städtetrip mit Kindern - Andalusien mit Kindern entdecken - Cádiz - Familiengarten

Möchtest du noch mehr Tipps rund ums Reisen mit Kindern? Dann schau dich gerne hier im Magazin noch weiter um und trag dich unten in den Newsletter ein, es werden weitere Beiträge zum (Langzeit-)Reisen mit Kindern und Reiseberichte folgen. Außerdem möchte ich dir den unglaublich inspirierenden Film „Zwei Familien auf Weltreise*“ ans Herz legen. Aber Achtung, dieser Film stürzt dich ins absolute Reisefieber. Wenn du es nicht eh schon vor hast, möchtest du danach garantiert eure Siebensachen packen!

* HINWEIS ZU GEKENNZEICHNETEN, WERBLICHEN LINKS:
Dieser Beitrag enthält ggf. Affiliate-Links, welche mit einem Sternchen (*) markiert sind. Für qualifizierte Käufe über diese Links erhalten wir eine Provision.

Hat dir der Beitrag gefallen?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.

2 Kommentare zu „Cádiz mit Kindern“

  1. Das klingt traumhaft! Bei all den schönen Orten und Tipps bekommt man gleich Lust loszustarten. Eine schöne Zeit euch noch!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen: