Veganer Parmesan - gesund - lecker - schnell - Familiengarten

Veganer Parmesan – super easy, gesund & lecker

Pasta mit Parmesan ist ein absoluter Genuss, auf den die wenigsten Menschen verzichten wollen. Auch Kinder lieben den fein geriebenen Käse über ihren Spaghettis. Das tolle: Parmesan geht auch in vegan und kommt so obendrein noch als echte Nährstoffbombe daher. Wie veganer Parmesan im Handumdrehen gelingt, zeige ich dir hier.

Veganer Parmesan wertet beinahe jedes Essen auf, bringt er doch geschmacklich und nährstofftechnisch das gewisse Etwas mit. Mit nur einer Handvoll Zutaten und in wenigen Minuten ist veganer Parmesan hergestellt. Dank der Zauberzutat Hefeflocken entsteht ein leckerer käsiger Geschmack ganz ohne jedes Kuhmilchprodukt. Außerdem stecken Hefeflocken voller B-Vitamine, Mineralien und Spurenelemente. Sie sind würzig und ein natürlicher Geschmacksverstärker, weshalb du sie auch prima pur zum Verfeinern nutzen kannst. Erhitzte sie dabei möglichst nicht, damit ihre wertvollen Nährstoffe nicht verloren gehen. Solltet ihr glutenfrei leben, achte darauf, dass sie auf Melasse kultiviert wurden.

Für das richtige Parmesanerlebnis braucht veganer Parmesan außerdem Nüsse. Für gewöhnlich werden hierfür Cashewnüsse verwendet. Um sowohl den Geschmack als auch die Nährstoffe noch mehr abzurunden, kannst du aber auch einige Paranüsse, Mandeln, Walnüsse oder auch Sonnenblumenkerne verwenden.

Probier dich hier am besten durch oder variiere die Nüsse immer mal.

Veganer Parmesan – Diese Zutaten brauchst du

  • 200g Cashews
  • 2 kleine Handvoll Walnüsse (optional)
  • 2-3 EL Hefeflocken
  • 0,5 – 1 TL Saltz

Auch wenn die Zubereitung wirklich kein Hexenwerk ist und super schnell geht, mache ich gerne gleich mehr als ich brauche. Denn veganer Parmesan lässt sich gut in einem verschließbaren Gefäß aufbewahren. Das ist super praktisch, da der Nussparmesan eigentlich zu allem passt und jedes Gericht aufwertet. Die hier angegebene Menge reicht in etwas für 8-10 Portionen.

Veganer Parmesan – So geht`s

  1. Gib alle Zutaten in einen Blender oder Food Prozessor und zerkleinere alles. Schon ist dein veganer Parmesan fertig.
  2. Du kannst den Nussanteil variieren und dich je nach Lust und Laune durchprobieren. Achte nur darauf, nicht zu viele Walnüsse zu nehmen, denn das kann schnell bitter werden.

Dazu passt veganer Parmesan

Von der klassischen Pasta, über Pfannen- und Reisgerichte, zum Brokkolipesto bis zum Brotbelag, veganer Parmesan passt praktisch zu allem und wertet es sowohl geschmacklich als auch nährstofftechnisch sehr gut auf. Veganer Parmesan ist auch absolut kindertauglich. Er wird hier von beiden Kindern geliebt und gerne auch mal Löffelweise genascht.

veganer Parmesan - gesundes Essen für Kinder - Familiengarten

Guten Appetit!

Möchtest du weitere leckere, schnelle und kindertaugliche Rezepte haben? Dann schau doch gerne auf meinem Pinterstboard vorbei und trage dich auch gerne unten in meinen Newsletter ein. So verpasst du kein Rezept und bekommst Informationen rund ums bedürfnisorieniterte Familienleben.

Hat dir der Beitrag gefallen? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen: