Regentage mit Kindern - Tipps gegen Langeweile bei Kindern - Familiengarten

Regentage mit Kindern: 30 Ideen gegen Langeweile

Triste graue Regentage mit Kindern können schnell zu einer echten Geduldsprobe werden. Wenn sich die Stunden wie Kaugummi ziehen und die Stimmung zu Hause zu kippen droht, ist guter Rat teuer. Deshalb gibt`s hier unsere besten Beschäftigungsideen gegen Langeweile an Schlechtwettertagen.
Themen:

*Dieser Beitrag enthält gekennzeichnete Affiliatelinks für Produkte, die uns begeistern. Wenn du hierüber kaufst oder testest, erhalten wir eine kleine Provision. So kannst du dieses Magazin aktiv unterstützen. Für dich ändert sich nichts.

Regentage mit Kindern können herausfordernd sein. Erst recht, wenn sich der Regen über Tage hinzieht und einfach keine Besserung in Sicht ist. Unsere besten Tipps gegen Langeweile an Regentagen mit Kindern helfen Dauerlangeweile und fiese Miesepeterstimmung zu verhindern und sorgen selbst im tristen Allerlei für jede Menge Spaß.

Regentage mit Kindern überstehen: Aber ist Langeweile nicht auch sinnvoll?

Natürlich ist Langeweile auch sehr sinnvoll. Denn Langeweile bringt uns oft auf die besten und kreativsten Ideen und kann ein echter Motor fürs freie Spiel sein. Deshalb halte ich absolut nichts davon Kinder rund um die Uhr zu bespaßen. Aber so richtig miese dauerhafte Schlechtlaunenlangeweile bringt niemandem etwas. Denn da wieder rauszukommen ist äußerst schwierig und nicht gerade zuträglich für die elterlichen Nerven. Mit ein paar guten Ideen gegen Langeweile im Petto lassen sich Regentage mit Kindern deutlich leichter überstehen, denn manchmal reicht schon ein kleiner Funken Inspiration um wieder in neuen kreativen flow zu finden.

Regentage mit Kindern: Draußen macht`s doch auch Spaß, oder?

Logo, dürft und sollt ihr auch gerne bei Regen nach draußen hopsen. Mit der richtigen Regenkleidung kann das jede Menge Spaß machen und für ordentlichen Matschspaß sorgen. Aber um überhaupt alle erstmal zu motivieren, braucht es oft schon etwas schwerere Geschütze. Vor allem klappt das selten, wenn schon einmal der Stimmungstiefpunkt erreicht wurde. Regentage mit Kindern, vor allem wenn sie auch kalt und ungemütlich sind, lassen sich daher am besten mit einigen guten Beschäftigungsideen überstehen. Schaut euch unsere Tipps für Regentage mit Kindern an und überlegt zusammen, was ihr vor oder nach einer ausgiebigen Pfützenhoppszeit im Trockenen alles unternehmen wollt. Und manchmal hilft einfach nichts. Da hat niemand Lust auch nur einen Schritt nach draußen zu gehen.

Werbung/Anzeige
Nu für Text

Regentage mit Kindern: die besten Beschäftigungsideen gegen Langeweile

  • Ein gemeinsames Wohnzimmerpicknick planen und vorbereiten
  • Hüpfekästchen mit Klebsteifen kleben
  • Spiele spielen: Hier derzeit besonders beliebt sind:
  • Hörspiele hören: Das geht hier mit dem richtigen Hörstoff problemlos den ganzen Tag. Zurzeit wird Alea Aquarius heiß und innig geliebt. Nachdem wir die Bücher förmlich inhaliert haben, sind nun die Hörbücher an der Reihe. Die spannende Jugendbuchreihe rund um das Meermädchen Alea ist eigentlich ab 10. Meine Kids sind 8 und 5,5 und lieben es sehr. Auch ich bin sehr fasziniert. Themen sind der Schutz der Ozeane, anders sein, Umweltschutz, Freisein, Freundschaft und Liebe. Eine große Empfehlung!
    • Ich kann euch die Hörbuchflatrate von Storytel empfehlen. Mit meinem Link* könnt ihr sie 30 Tage kostenlos testen und dabei so viele Hörbücher hören, wie ihr wollt. Danach ist sie jederzeit kündbar und kostet 14,90 monatlich. Unzählige Hörbücher und Ebooks in verschiedensten Sparten, darunter jede Menge Hörspiele für Kinder, aber auch bedürfnisorientierte Elternratgeber und ein Kindermodus sind inklusive.
    • Aber auch den Kinderpodcast „Mira und das fliegende Haus“ kann ich sehr empfehlen. Ein wundervoll einfühlsamer bedürfnisorientierter Podcast für Kinder, der ihnen zeigt, dass sie wunderbar sind, wie sie sind und wertvolle Themen wie Gefühle behandelt
  • Große gemütliche Lesestunde: Alea Aquarius* kann ich auch hier empfehlen. Es gibt auch Erstlesebücher* ab 8 Jahren davon (auch zum Hören). Weitere Buchempfehlungen folgen in einem extra Beitrag.
  • Laut Musik anmachen und zusammen tanzen. Auch hier deine Freunde* oder Unter meinem Bett* und für kleinere Kinder Eule findet den Beat* (Diese Musik-Hörspiele gibt es auch bei Storytel) sehr empfehlen. Aber auch die Alea Aquarius Songs* werden hier heiß und innig geliebt.
  • verkleiden und lustige Fotos machen
  • Höhlen bauen
  • Straßen kleben
  • im Regen tanzen
  • Mit Fensterkreide die Fenster bemalen
  • Mit Spielzeug oder Farben in die Wanne setzen
  • Gemeinsam backen oder kochen:
  • Steine oder Muscheln bemalen und ggf. aufhängen
    • Sehr schön finde ich übrigens die Idee der Erzählsteine. Man bemalt Steine mit Symbolen wie einem Mond oder einem Blitz oder anderen Dingen, sammelt sie in einem kleinen Beutel und erzählt mit ihrer Hilfe gemeinsam eine Geschichte.
  • Ausmalbilder von den Lieblingshelden ausrucken und ausmalen
  • Reise nach Jerusalem oder Stopptanz spielen
  • Fotos anschauen und in Erinnerungen schwelgen
  • Aus Stoffresten eine Spielwelt für Lego, Playmobil oder Püppchen erschaffen
  • Wassermalexperimente
  • Für Kleinkinder:
    • Erbsen und ähnliches sortieren
    • Zaubersand selber machen
    • Knete selbst machen
  • Kritzelbilder selber machen
  • Basteln: es braucht nicht immer vorgefertigte Bastelideen. Oft reicht es einfach ein wenig Kreativmaterial bereitzustellen. So entstehen hier die besten Werke. Folgende Materialien haben sich hier bewährt:
    • Pfeifenreiniger, Klopapierrollen, Stifte, Wasserfarbe, Fäden, Ton, Zahnstocher, Kleber, Kartons (vorzugsweise richtig große), Tetrapacks, Buntpapier, Kulleraugen
    • Zapfen, Blüten, Stöcker, Steine aus der Natur

Regentage mit Kindern: Auch Geräte dürfen sein

Natürlich dürfen auch Geräte an Regentagen sein. Damit eure Kids aber nicht im Serienloch verschwinden, schadet es nicht, ein paar alternative Beschäftigungsideen parat zu haben. Hier muss es oft unbedingt eine Beschäftigung an einem Gerät sein. Für solche Momente hat es sich bei uns bewährt, auch mal andere Aktivitäten an ihren so heißgeliebten Geräten anzubieten und so zu zeigen, dass man hier auch prima kreativ werden, sich Wissen aneignen oder auch Inspiration holen kann. Hier habe ich euch einige Ideen zusammengestellt.

  • Fabis Kreativ Abenteuer*: Mit dem Kreativabenteuer „Rette Herrn Rumpelpunpel“ und anderen wertvollen Angeboten taucht ihr nicht nur in fantasievolle Geschichten ein, sondern könnt euch mit Stiften und Papier auch ordentlich kreativ austoben. Der Onlinekurs ist für Kinder ab etwa 6 Jahren gedacht und lädt sie dazu ein, die Welt durchs zeichnen zu entdecken und zu gestalten. Der Kurs eignet sich wunderbar als gemeinsames Familienevent, lässt sich aber auch selbstständig bearbeiten.
  • Abenteuerreise Kinderyoga: Kinderyoga ist eine tolle Idee Kinder an Yoga heranzuführen. Hier werden spielerische Abenteuereisen mit körperlicher Bewegung verbunden, die für jede Menge gute Laune sorgen.
  • Nerdälört: Tauche mit deinen Kindern ab in die Tiefsee und höre, wie es sich tief unten im Meer anhört. Oder wollt ihr lieber in die Antarktis? Diese Lernplattform für Kinder ist etwas ganz Besonderes. Neben super Bezahlangeboten gibt es auch etliche kostenlose Inhalte. Vor allem der Kreativbereich ist reichlich gefüllt: es gibt Malvorlagen, Rätsel und kleine Übungsideen.
  • Montessori Vorschulapp
  • Malapp
  • Heimkino mit Eintrittskarten und Popcorn oder ein gemütliches Kinopicknick. Diese Beschäftigungsidee könnt ihr gut mit einer kleinen Basteleinheit verbinden, in der die Eintrittskarten gestaltet werden. Auch könnt ihr euch verkleiden und mit einem selbstgebauten Auto aus Kartons oder Stühlen ins „Kino“ fahren.

Fallen dir noch weitere tolle Beschäftigungsideen für graue Regentage mit Kindern ein? Dann schreib sie doch gerne in die Kommentare. Ich wünsche euch eine tolle Zeit zusammen!

Hat dir der Beitrag gefallen? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen: