Grüne Smoothies für Kinder - super gesund und lecker - Familiengarten

Grüne Smoothies für Kinder: Lecker & gesund

Kinder und Gemüse ist in den meisten Fällen eine eher schwierige Kombination, vor allem wenn es auch noch grün daherkommt. Und doch sind grüne Smoothies für Kinder machbar. Glaubst du nicht? Hier zeige ich dir meine besten Tipps und verrate dir, warum grüne Smoothies für Kinder so wertvoll sind.

Dieser Beitrag enthält gekennzeichnete Affiliatelinks für Sunday Natural. Wenn du hierüber kaufst, erhalte ich eine kleine Provision und du unterstützt dieses Magazin.

Grüne Smoothies für Kinder sind gesund und zwar richtig. Jedenfalls dann, wenn sie nicht hauptsächlich aus Obst bestehen, sondern auch tatsächlich grünes (Blatt-) Gemüse enthalten. Denn das steckt voller Chlorophyll  und jeder Menge Nährstoffe und ist viel zu selten auf unserem Speiseplan vertreten. Vor allem auf dem von Kindern.

Ich kann mich jedenfalls auf den Kopf stellen, aber grünes (Blatt-) Gemüse hat bei meinen Kindern wirklich absolut und definitiv keine Chance.

Wie ich dann grüne Smoothies in meine Kinder bekomme?

Hier bekommst du meine besten Tipps und mein Lieblingsrezept für grüne Smoothies für Kinder.

Grüne Smoothies für Kinder – so kannst du anfangen

  • Lebe es selbst vor. Kinder ahmen uns nach. Deshalb ist das mein erster und wichtigster Tipp. Wenn du selbst regelmäßig grüne Smoothies zu dir nimmst und sie lecker zubereitest, werden deine Kinder irgendwann kosten wollen. Wenn du selbst nicht davon begeistert bist und stattdessen lieber ein Schokobrötchen ist, werden grüne Smoothies für deine Kinder vermutlich eher schwierig sein. Es geht aber auch wunderbar beides zusammen.
  • Bereite eine kleine extra Schüssel für deine Kinder zu und biete sie einfach mal an. Ganz ohne „Druck“. Je nachdem, wie deine Kinder mit neuem ungewohnten Essen umgehen, kann das gut sein, dass es längere Zeit nicht angerührt wird. Das macht nichts. Dann isst du es einfach selbst.
  • Fange mit mehr Obst und weniger grün an und verändere die Menge nach und nach.

Grüne Smoothies für Kinder - so gelingt`s - Familiengarten

Grüne Smoothies für Kinder: Wenn die grüne Farbe nur nicht wäre

Viele Kinder haben eine starke Abneigung gegen die Farbe Grün. Sie rühren daher kaum bis gar nichts grünes an. Das ist auch bei meinen Kindern so. Da kann der Geschmack kindgerecht sein, wie er will, sie wollen es in den aller meisten Fällen nicht einmal testen (Mittlerweile gibt es zwei Ausnahmen: Pesto und Brokkoli). Wie ich dann trotzdem grüne Smoothies in meine Kinder bekomme?

Ich nutze einen kleinen Trick und verändere einfach die Farbe. Als Grundlage nehme ich meinen grünen Smoothie, gebe noch ein wenig mehr Obst hinzu (für mich nutze ich mittlerweile nur noch sehr wenig davon) und füge zu guter Letzt wildes Blaubeerpulver hinzu. So schlage ich zwei Fliegen mit einer Klappe, denn wilde Blaubeeren sind unglaublich gesund und färben super gut. Sogar mein Spirulina gefärbter quietschgrüner Smoothie wird damit perfekt getarnt.

Grüne Smoothies für Kinder: Probiere verschiedene Konsistenzen

Grüne Smoothies kannst du in verschiedenen Konsistenzen anbieten:

  • Zum Trinken, zum Löffeln oder sogar zum Lutschen

Ganz prinzipiell empfehle ich dir einen grünen Smoothie als Bowl zu essen. Also als eine Art Brei zum Löffeln. Denn hier wird tatsächlich gegessen und gekaut. Es ist eine vollwertige (Zwischen)Mahlzeit und wird vom Körper auch als solche erkannt. Beim Trinken ist das nicht der Fall. Es sei denn du trinkst mit Kaubewegungen. Wenn deine Kinder es als Bowl so gar nicht probieren wollen, teste aber ruhig mal andere Formen der Zubereitung aus.

  • Kleine Schnapsgläser gehen bei Kindern oft sehr gut.
  • Und hier mein absoluter Geheimtipp, mit dem ich bisher alle begeistern konnte: verwandle den grünen Smoothie für deine Kinder in ein leckeres Eis.
    • Verändere die Farbe (siehe oben), (!) die Form und (!) die Konsistenz. Hierfür nehme ich wie oben schon beschrieben meinen grünen Smoothie (Rezept siehe unten) als Grundlage, gebe gegebenenfalls noch etwas mehr Obst hinzu (eine halbe Banane) und füge wildes Blaubeerpulver und gegebenenfalls noch tiefgekühlte Beeren hinzu. Das Ganze kannst du dann in kleine Eisformen füllen und tiefkühlen.
    • Ich nutze gerne kleine Silikonformen für Lutscher, da diese Menge auch für kleine Kinder gut machbar ist und es einfach super für Zwischendurch geeignet ist.
    • So habe ich jeden Tag ein leckeres gesundes Eis im petto, von dem die Kinder so viele lutschen dürfen, wie sie wollen und wie der Tiefkühler hergibt.
    • Auch als Eis wird der grüne Smoothie natürlich nicht gekaut. Aber im Vergleich zu herkömmlichen Eis, punktet dieses mit vielen guten Nährstoffen und natürlichem Zucker. Es ist daher eine absolut wunderbare Alternative.

Grüne Smoothies für Kinder - Zutaten

Grüne Smoothies für Kinder: das brauchst du fürs Grundrezept

Für eine große Smoothiebowl und zwei kleine Kinderportionen nutze ich folgende Zutaten:

  • 1 reife Banane (du kannst hier auch super gut überreife nutzen)
  • 1 mittelgroßer Apfel
  • 1 gute Handvoll Blattspinat und / oder einige Brennnesseln, einige junge Blätter Löwenzahn, ein wenig Spitzwegerich
  • Optional ein Stück Gurke
  • 1-2 TL Leinsamen (wenn du den grünen Smoothie nicht flüssig zu dir nehmen willst.)
  • Alternativ oder zusätzlich 1-2 TL grünes Pulver (zum Beispiel das Gerstengras Pulver von Sunday Natural*)
  • 1-2 TL Spirulina (Ich nutze das Hawaianische Spirulina von Sunday Natural*)
  • Wildes Heidelbeerpulver von Sunday Natural* und oder wilde tiefgekühlte Blaubeeren (gibt es unter anderem bei Edeka oder Tegut). Ich liebe das Pulver. Es ist super ergiebig und gerade für uns auf Reisen unglaublich praktisch. Außerdem schmeckt es sehr lecker intensiv fruchtig und eignet sich super wenn ihr nicht so viel Platz im Tiefkühler habt. Es passt auch sehr gut ins Müsli, zum herstellen für zuckerfreie Lutscher, für Energie Kugeln oder andere leckere und gesunde Desserts.
  • Gekeimter Buchweizen*, gekeimte Sonnenblumenkerne* und Kakaonibs* (alles in Rohkostqualität von Sunday Natural) und frische oder tiefkühlte Beeren als Topping. Auch Walnüsse oder Hanfsamen* passen super gut.

Grüne Smoothies für Kinder - so bekommst du sie in dein Kind - Familiengarten

Grüne Smoothies für Kinder: So geht`s

  1. Füge als erstes die ungeschroteten Leinsamen hinzu und zermahle sie im Mixer. Du kannst sie dir auch in größerer Menge schroten und einfrieren und hast sie so immer zur Verfügung. Bereits geschrotete aus dem Handel sind aufgrund des Nährstoffverlustes nicht zu empfehlen.
  2. Je nachdem wie süß das ganze sein soll, gib eine halbe bis ganze Banane und einen halben bis ganzen Apfel und das Grünzeug hinzu. Entferne beim Apfel nur den Stielansatz, alles andere kannst du mitverwenden.
  3. Gib 1-2 TL Spirulina* dazu.
  4. Gib 1 TL wildes Heidelbeerpulver* hinzu.
  5. Fülle mit (gefiltertem) Wasser auf. Teste dich hier langsam vor und passe es an die von dir gewünschte Konsistenz an. Als Richtwert sind es 80 bis 100 ml für die Bowl und das Eis.
  6. Nimm dir deine Portion grünen Smoothie ab und gib gegebenenfalls noch weiteres Obst hinzu. Hier ist das je nach Ausgangssüße eine halbe Banane und oder noch ein halber Apfel.
  7. Gib für das Eis noch ein bis zwei Handvoll (wilde) Blaubeeren hinzu und fülle es in Formen ab. Wenn du gleich mehr Eis auf Vorrat machen willst, musst du dir die Menge selbst anpassen.
  8. Füge für die Smoothiebowl das Topping aus Beeren hinzu. Meinen Kindern reicht das so. Ich nutze außerdem sehr gerne den gekeimten Buchweizen* und die Kakaonibs* von Sunday Natural.

Da ich nicht weiß, wie klein oder groß eure Schalen und eure Eisbehälter sind, sind das hier alles nur Richtangaben, die bei uns gut funktionieren und die du für euch gegebenenfalls anpassen musst.

Grüne Smoothies sind für meine Kinder mittlerweile tatsächlich ein super gern gegessener Snack, auch ungetarnt. Das hätte ich früher wirklich niemals für möglich gehalten. Manchmal braucht es einfach ein paar neue kreative Wege und Gewohnheit, damit neue Geschmäcker etabliert werden können. Grüne Smoothies für Kinder sind somit ein super leckerer Weg mehr Nährstoffe in Kinder zu bringen. Sie eignen sich aber auch super um noch zusätzliche Supplemente zu „verstecken“.  Wir nutzen zum Beispiel sehr gerne das  Vitamin D2/K3*.

Neben vielen Superfoods, Vitalstoffen und Tee findest du bei Sunday Natural* auch Nahrungsergänzungsmittel.

gesunde und leckere Smoothies für Kinder - Familiengarten

Viel Spaß beim Ausprobieren und guten Appetit!

Hat dir der Beitrag gefallen? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen: